KoR IFRS
Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung
Stand: Februar 2018

In 'Meine Akten' einfügen

KOR vom 02.02.2018, Heft 02, Seite 87 - 95, KOR1260080
KoR > Fallstudie > Aufsatz

Umstellung auf IFRS 16 aus unternehmensinterner Leasingnehmersicht

– Eine Fallstudie zum „Single Accounting Standard Change“ –

StB Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier / Andrea Byner-Bendig / Christina Scharf, M.Sc.

StB Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier ist Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Rechnungslegung an der Universität Bayreuth.

Andrea Byner-Bendig ist Head of IFRS Projects Group Governance der METRO AG Düsseldorf.

Christina Scharf, M.Sc. ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Rechnungslegung der Universität Bayreuth.

Die Umstellung auf IFRS 16 bringt nicht nur deutliche Veränderungen für die Bilanzierung von Leasingverhältnissen, die Struktur der Rechenwerke sowie bedeutende Unternehmenskennzahlen mit sich. Auch abseits der Bilanzierungsebene ergeben sich für Leasingnehmer umfassende Auswirkungen bis in die Bereiche Controlling, Treasury, Einkauf sowie Compliance und Prüfung etc. hinein. In diesem Beitrag werden die funktionsübergreifenden Herausforderungen dieses „single accounting standard change“ herausgearbeitet und anhand einer Fallstudie verdeutlicht.

Artikel-Inhalt

  • I. Einleitung
  • II. Wesentliche Veränderungen der Leasingbilanzierung nach IFRS 16
  • III. Systematisierung der leasingnehmerbezogenen Auswirkungen
    • 1. Auswirkungen auf Finanzkennzahlen und zentrale Unternehmensbeteiligte
    • 2. Unternehmensinterne Auswirkungen
  • IV. Fallstudie METRO
    • 1. Ausgangssituation und Vorgehen
    • 2. Technische und organisatorische Anpassungsprozesse
    • 3. Betroffene Unternehmensbereiche
    • 4. Compliance und Prüfung
    • 5. Leasingnehmer profitieren aber auch von der Umstellung auf IFRS 16
  • V. Fazit

I.Einleitung

Die verpflichtende Erstanwendung der neuen Leasingbilanzierung nach IFRS 16 rückt immer näher. Bislang ist viel über die Bilanzierungsänderungen auf Leasingnehmerseite und Auswirkungen auf Finanzkennzahlen des Leasingnehmers sowie Unternehmensbeteiligte gesprochen worden. Dabei stand die unternehmensinterne Perspektive des Leasingnehmers weniger im Fokus:

  • Fraglich ist, welche internen Umstellungsprozesse nötig sind, um IFRS 16 überhaupt anwenden zu können?

  • Welche Auswirkungen ergeben sich daraus im Unternehmen und welche Unternehmensfunktionen sind in welcher Weise betroffen?

  • Wo liegen die besonderen Herausforderungen bei der Implementierung des IFRS 16?

Diesen Fragen wird in dem vorliegenden Beitrag aus Sicht eines leasingintensiven Handelsunternehmens nachgegangen, das von den Änderungen des IFRS 16 stark betroffen ist. Im Rahmen einer Fallstudie gewährt die METRO Einblicke in den Umstellungsprozess zur Implementierung des IFRS 16 auf Konzernabschlussebene. Dabei

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top