KoR IFRS
Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung
Stand: Mai 2017

In 'Meine Akten' einfügen

KOR vom 08.05.2017, Heft 05, Seite 217 - 224, KOR1230604
KoR > Aufsatz

Informationsverarbeitung an Finanzmärkten im Umbruch

– Zwischen Informationsflut und automatisierter Datenanalyse –

Julia Menacher, M.Sc., / Harm H. Schütt, Ph.D. / Prof. Dr. Thorsten Sellhorn

Julia Menacher, M.Sc.,Harm H. Schütt, Ph.D. und Prof. Dr. Thorsten Sellhorn, alle Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung der Fakultät für Betriebswirtschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Computergestützte Textanalyse entwickelt sich zu einer Mainstream-Anwendung, die dabei ist, die Informationsverarbeitung an den Finanzmärkten zu revolutionieren. Hieraus ergeben sich wesentliche Implikationen für die Ersteller, Nutzer, Prüfer und Regulierer der Finanzberichterstattung. Insb. könnte sich der Informationsvorsprung professioneller Analysten und Investoren künftig noch steigern.

Artikel-Inhalt

  • I. Einleitung
  • II. Wie funktioniert computergestützte Textanalyse?
  • III. Was leistet computergestützte Textanalyse für die Adressaten der Finanzberichterstattung?
    • 1. Quantifizierung von Offenlegungsverhalten
    • 2. Erfassung von Textattributen
    • 3. Extraktion von Inhalten
  • IV. Fazit

I.Einleitung

Auf dem Gebiet der Finanzmarktkommunikation lässt sich derzeit ein faszinierendes Paradoxon beobachten. Zwei gegenläufige Trends beschäftigen Wissenschaft und Praxis: Informationsflut einerseits sowie rasant wachsende Möglichkeiten der automatisierten Datenanalyse andererseits. Auf der einen Seite sind sich Regulierer, Standardsetzer, Unternehmen und Teile der Adressaten-Community darin einig, dass die Fülle der von Unternehmen (verpflichtend oder freiwillig) veröffentlichten Berichterstattung bei den Adressaten zu Informationsüberflutung führen kann. Ein solcher information overload hindere die Investoren daran, wesentliche von unwesentlichen Unternehmensnachrichten zu unterscheiden und erstere effizient in ihren Entscheidungen zu berücksichtigen. Hieraus ergeben sich vielfältige Forderungen und Vorstöße, die sich auf eine Reduktion bzw. Fokussierung dieser Informationsflut richten. Als jüngstes und zurzeit wohl prominentestes Beispiel ist hier die Disclosure Initiative des

div
Der Volltext dieses Inhalts steht exklusiv Abonnenten zur Verfügung.
Top